Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

MAILAND (awp international) - Ein schwacher Heimatmarkt hat das Geschäft des italienischen Telekomkonzerns Telecom Italia im ersten Quartal belastet. Das Unternehmen musste einen Gewinnrückgang hinnehmen. Der Gewinn sei im Jahresvergleich um 8,7 Prozent zurückgegangen, teilte das Unternehmen am Freitag in Mailand mit.
Der Überschuss lag damit bei 549 Millionen Euro. Analysten hatten hingegen mit 604 Millionen Euro gerechnet. Der Umsatz legte wegen der Einbeziehung der Telecom Argentina hingegen im Jahresvergleich um 10,3 Prozent auf 7,1 Milliarden Euro zu. Der Wettbewerb auf dem stark umkämpften Heimatmarkt sorgte in Italien für einen Umsatzrückgang um 7,6 Prozent. Das Italien-Geschäft steht für rund zwei Drittel der Umsätze./RX/jha/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???