Navigation

Telekom knüpft Breitbandnetz-Ausbau an Bedingungen

Dieser Inhalt wurde am 19. Oktober 2009 - 06:40 publiziert

BONN (awp international) - Die Deutsche Telekom knüpft den flächendeckenden Ausbau des Breitbandnetzes an Bedingungen. "Aktuell sind 10,6 Millionen Haushalte an unser Glasfasernetz angeschlossen. Wie und ob wir weiter investieren, hängt von den Rahmenbedingungen ab", sagte der T-Home-Chef Niek Jan van Damme im Gespräch mit dem "Focus".
Um - wie von der Bundesregierung geplant - drei Viertel der Haushalte bis 2014 mit schnellem Internet zu versorgen, seien Mittel in Höhe von 30 bis 40 Milliarden Euro nötig. "Dazu brauchen wir Investitionssicherheit", sagte van Damme. "Wie können wir Investitionen planen, wenn der Regulierer die Konkurrenten zu sinkenden Preisen auf unser Netz lässt?" Die Telekom könne die digitale Kluft nicht schliessen, das sei eine Aufgabe für alle./bb/DP/ck

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?