Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

KYRITZ (awp international) - Die Deutsche Telekom hat den Ausbau der vierten Mobilfunk-Generation in Deutschland gestartet. Gut drei Monate nach der Versteigerung der Lizenzen für den neuen Funkstandard LTE (Long Term Evolution) nahm Telekom-Chef Rene Obermann in Kyritz (Brandenburg) den ersten Sendemast in Betrieb, der mit LTE ausgestattet ist. Bis zum Jahresende werde man rund 500 LTE-Standorte live schalten, sagte Bruno Jacobfeuerborn, Geschäftsführer Technik der Telekom Deutschland GmbH.
"Mit dem LTE-Ausbau fällt es uns leichter, die "weissen Flecken" zu beseitigen, in denen es noch keinen schnellen Internet-Zugang gibt", sagte Obermann. Als erstes profitiert der weisse Fleck in Brandenburg nordwestlich von Berlin von der neuen Breitbandversorgung. Der Funkmast in Kyritz versorgt nun unter anderem die Gemeinde Gumtow im Südosten des Landkreises Prignitz (3700 Einwohner), in der es bislang keinen breitbandigen Internet-Anschluss gab. Die Telekom kooperiere auch mit Wettbewerbern beim Ausbau des Netzes, sagte Obermann. "Alleine macht das keinen Sinn."
Über die vierte Mobilfunk-Generation LTE können theoretisch Höchstgeschwindigkeiten von 50 Megabit pro Sekunde erreicht werden. In der Praxis werden zwei Megabit pro Sekunde erwartet, da sich mehrere Teilnehmer die Bandbreite der Funkzelle teilen müssen. Das entspricht der Geschwindigkeit eines üblichen DSL- Festnetzanschlusses.
Bei der Versteigerung der LTE-Frequenzen hatten die Deutsche Telekom, Vodafone , E-Plus und O2 Telefonica zusammen 4,38 Milliarden Euro geboten. Die Telekom hatte 1,3 Milliarden für die Lizenzen ausgegeben. Bis Ende 2012 will die Telekom insgesamt zehn Milliarden Euro in den Ausbau ihrer Netze (Mobilfunk und Festnetz) investieren.
Die Bewohner von Kyritz und Umgebung müssen sich noch einige Zeit gedulden, bis sie die neuen Funkstationen nutzen können. Erst Ende 2010 wird es erste Geräte geben, mit denen man Computer über LTE ans Internet anschliessen kann. Mobiltelefone, die den LTE-Standard unterstützen, werden erst für Ende 2011 auf dem Markt erwartet./chd/DP/dc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???