Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Tennis: Hingis verliert in Tokio

Hingis zeigte ihre Frustration nach der Niederlage in Tokio.

(Keystone)

Martina Hingis verlor das Pan Pacific Open in Tokio am Sonntag (04.02.). Im Spiel gegen ihre Rivalin Lindsay Davenport konnte sie nicht überzeugen. Ihre Stellung an der Spitze der Weltrangliste ist jedoch nicht gefährdet.

Die Schweizerin war im Begriff, als erste Spielerein das mit 1,2 Millionen Dollar dotierte Turnier dreimal hintereinander zu gewinnen. Doch nach einem gewonnenen ersten Satz entglitt das Spiel ihren Händen. Sie verlor 7:6, 4:6 und 2:6.

Bilanz der Rivalinnen

Ihre Position als Nummer Eins der Weltrangliste der Frauen ist mit dieser Niederlage nicht gefährdet. Allerdings hilft die Niederlage der Amerikanerin Davenport, zweite auf der Weltrangliste und Erz-Rivalin, die persönliche Bilanz gegen Hingis zu verbessern: Davenport hat Hingis 13 geschlagen, dem gegenüber stehen 11 Siege der Schweizerin gegen die Amerikanerin.

Der Match in Tokio ist das dritte Single-Turnier diese Saison. Im Doppel mit Roger Federer war sie am Hopman Cup erfolgreich. Ausserdem gewann sei Sidney Open, verlor aber dann gegen Jennifer Capriati im Final des Australian Open.

swissinfo und Agenturen


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×