Tennis: Schnyder im Viertelfinal gescheitert

Patty Schnyder spürt, dass es von Turnier zu Turnier wieder aufwärts geht. Keystone

Patty Schnyder hat die zweite Halbfinal-Qualifikation des Jahres nach dem Saison-Eröffnungsturnier an der Gold Coast verpasst. Die Baselbieterin verlor im Viertelfinal von Hamburg in 87 Minuten 4:6, 4:6 gegen die aufstrebende Amerikanerin Meghann Shaughnessy.

Dieser Inhalt wurde am 04. Mai 2001 - 17:49 publiziert

Schnyder (WTA 46) bekundete viel Mühe mit den hohen Bällen der 22-jährigen Shaughnessy (WTA 25), die sich zudem ausgezeichnet bewegte. «Und meine Rückhand funktionierte heute nicht wie gewünscht», fand Schnyder einen weiteren Grund für die Niederlage.

Für Schnyder war es dennoch das erfolgreichste Turnier seit August 2000, als sie in New Haven Julie Halard und Jelena Dementjewa bezwungen hatte. Die Linkshänderin bezwang mit Conchita Martinez erstmals seit fast eineinhalb Jahren wieder eine Top-ten-Spielerin und mit Barbara Schett eine weitere valable Gegnerin. «Ich spüre seit den Sandplatzturnieren in den USA, dass es wieder aufwärts geht», bestätigte Schnyder ihren Aufwärtstrend.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen