Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

JERUSALEM (awp international) - Die endgültige Übernahme des Ulmer Generikaherstellers Ratiopharm durch Teva Pharmaceutical rückt näher. Die Europäische Kommission habe den Kauf genehmigt, teilte der weltweit grösste Anbieter von Nachahmermedikamenten am Dienstag in Jerusalem mit. Die dabei von Teva gemachten Zugeständnisse hätten aber nur einen minimalen Einfluss auf das gemeinsame Geschäft der beiden Unternehmen. Teva will die Übernahme nun in der näheren Zukunft abschliessen.
Im monatelangen Bieterrennen um Ratiopharm hatte Teva Mitte März den Zuschlag erhalten. Der Verkaufspreis lag inklusive Schulden bei 3,625 Milliarden Euro. Mit dem Kauf der Ulmer wird Teva die Nummer eins im europäischen Generikamarkt und nach der zu Novartis gehörenden Sandoz die Nummer zwei in Deutschland./he/fa

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???