Top- Besetzung an WTA-Turnier in Kloten

Mindestens vier Spielerinnen aus den Top-Ten werden vom 8. bis 15. Oktober in Kloten an der Swisscom Challenge teilnehmen. Nach Martina Hingis (WTA 1) und Venus Williams (3) haben auch Mary Pierce (4) und Anke Huber (10) ihre Teilnahme angekündigt.

Dieser Inhalt wurde am 22. August 2000 - 07:29 publiziert

Ausserdem stehen die Teilnahmen von Amanda Coetzer (WTA 14), Jennifer Capriati (WTA 16), Chanda Rubin (WTA 18) und Barbara Schett (WTA 20) fest. Coetzer, Rubin und Schett haben in dieser Saison schon mindestens ein Turnier gewonnen.

Auf der Spielerliste für das mit 1,08 Mio. Dollar dotierte Turnier fehlen derzeit noch attraktive Spielerinnen wie Lindsay Davenport, Serena Williams, Monica Seles, Anna Kurnikowa oder Amélie Mauresmo. Die Olympischen Spiele von Sydney, die erst eine Woche vor dem Zürcher Turnier zu Ende gehen, erwiesen sich bislang als Handicap.

Etliche Topspielerinnen liebäugeln für die nacholympische Zeit mit Starts an den (kleineren) Turnieren in Tokio (2) und Schanghai. Turnierdirektor Beat Ritschard ist indes zuversichtlich, dass er bei seiner Visite am US Open (ab nächstem Montag) noch Stars wird verpflichten können.

Hingis am Dienstag und Donnerstag

Der Vorverkauf (TicketCorner) ist eröffnet und gut angelaufen. Martina Hingis wird ihre ersten Einzel nach einem Freilos in der 1. Runde wie im Vorjahr voraussichtlich am Dienstag (Achtelfinal) und Donnerstag (Viertelfinal) bestreiten. Am Freitag, dem eigentlichen Viertelfinal-Tag, wird Hingis zumindest im Einzel voraussichtlich nicht im Einsatz stehen.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen