Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Tornos will bald an die Börse

Der Drehautomaten-Hersteller Tornos will noch im ersten Halbjahr 2001 an die Börse. Als Hauptgrund für das IPO (Initial Public Offering) wird in einer Mitteilung vom Freitag die Finanzierung des künftigen Wachstums angegeben.

Tornos weist ein rasantes Wachstum auf. Letztes Jahr stieg der Umsatz auf gut 370 Mio. Franken. Das ist ein Plus von über 28 Prozent gegenüber 1999. Der operative Cash-Flow (EBITDA) stieg um 22,8 Prozent auf 41,9 Mio. Franken.

Tornos beschäftigt weltweit 1231 Mitarbeiter, davon arbeiten über 1'000 in Moutier. Seit 1999 hält die britische Investmentgruppe Doughty Hanson & Co. rund 90 Prozent der Aktien der Tornos Holding. Der Rest befindet sich in Händen des Managements.

Die ehemalige Tornos-Bechler hatte bereits 1998, vor der Übernahme durch Doughty Hanson, einen Börsengang geplant. Wegen des schlechten Börsenklimas war er aber verschoben worden.

swissinfo und Agenturen

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×