Navigation

Tour de France: Nur Contador schneller als Cancellara

Der Gesamterste Alberto Contador hat das Zeitfahren der 96. Tour de France im französischen Annecy mit bescheidenen Vorsprung gewonnen - auf Platz Zwei folgt der Schweizer Fabian Cancellara mit drei Sekunden Rückstand.

Dieser Inhalt wurde am 23. Juli 2009 - 19:15 publiziert

Aufgrund seiner Rangierung im Gesamtklassement nahm der Olympiasieger die 40,5 km lange Strecke um den See von Annecy am frühen Nachmittag in Angriff und hielt die Bestzeit, bis der Spanier Alberto Contador als letztgestarteter Fahrer im Ziel war.

Seinen 2. Platz verdankt Cancellara in erster Linie seiner starken Leistung auf dem letzten Streckendrittel. Bei den ersten Zwischenzeiten lag der Berner bis zu 46 Sekunden im Hintertreffen.

Seit seinem Sieg im ersten Einzelzeitfahren bis zur 7. Etappe durch die Pyrenäen hatte Cancellara das gelbe Leadertrikot getragen.

Contador gewann erstmals ein Zeitfahren im Rahmen der bedeutendsten Rundfahrt der Welt. Mit diesem Triumph baute der Spanier seine Gesamtführung auf 4:11 Minuten aus.

Für den Athleten aus Madrid bedeutet dieser Erfolg einen wichtigen Schritt im Hinblick auf den Gesamtsieg. Contador müsste es am Samstag, wenn es am Mont Ventoux zur endgültigen Tour-Entscheidung kommt, extrem schlecht ergehen, damit seine Bastion noch gestürzt würde.


swissinfo.ch und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.