Navigation

Tourismus im 19. Jahrhundert - Ausstellung in Bern

Dem Tourismus im 19. Jahrhundert ist eine Ausstellung im Museum für Kommunikation in Bern gewidmet. Sie beleuchtet den Wandel im Empfinden, etwa gegenüber den Bergen, die allmählich ihren Schrecken einbüssten.

Dieser Inhalt wurde am 28. Juni 2000 - 07:55 publiziert

Sichtbar machen den Wandel 30 Lithographien des französischen Künstlers Eugène Guérard (1821-1866). Die Zeichnungen entstanden im Anschluss an eine Reise von 1849 durch die Schweiz, Savoyen und Bayern. Sie vermitteln einen Eindruck der damaligen idealisierenden Sicht auf die Berge.

Erhabene Alpen-Panoramen, bunte Volkstrachten und malerisches Landleben prägen die Darstellungen, wie das Museum im Vorfeld der Ausstellung mitteilte. Das Museum sieht im Reisen auch einen Spiegel der Entwicklung von Kommunikation; es will zudem auf Zusammenhänge zwischen Kultur und Kommunikation hinweisen.

Notiz: Ausstellung "Eine Reise durch die Schweiz - Stimmungsvoller Tourismus im 19. Jahrhundert", vom 4. Juli bis 1. Oktober im Museum für Kommunikation, Helvetiastrasse 16, Bern. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 10.00 bis 17.00 Uhr.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.