Navigation

Sprunglinks

Unterrubriken

Hauptfunktionen

Tourismus Später Schnee in den Schweizer Bergen

In den meisten Schweizer Wintersportorten hat es nun doch noch geschneit. Diese gute Nachricht kommt allerdings ein wenig zu spät, denn über die Feiertage fehlte der Schnee. Diese machen aber einen guten Teil des Winter-Umsatzes der Bergbahnen aus. Die Bahnen melden bereits über zwölf Prozent weniger Gäste als im Vorjahr.

Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die letzten Jahre waren für die Schweizer Bergbahnen schwierig und auch diese Wintersaison begann harzig. Es könne sein, dass die bisher schlechte Saison der einen oder anderen Bergbahn das Genick breche, sagt Ueli Stückelberger, Direktor der Seilbahnen Schweiz. Gefährdet seien insbesondere die Destinationen, in denen neue Investitionen anstehen. Es sei möglich, dass die Bahnen diese Mittel nicht mehr aufbringen können.

swissinfo.ch/ka und SRF (Tagesschau vom 08.01.2017)

×