Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

TOKIO (awp international) - Der weltgrösste Autobauer Toyota muss wegen Nachschubproblemen in Folge des schweren Erdbebens in Nordjapan möglicherweise seine gesamte Produktion in Nordamerika aussetzen. Wie die japanische Nachrichtenagentur Kyodo am Dienstag unter Berufung auf Firmenvertreter in den USA berichtete, werden die Laufbänder vermutlich in allen Produktionsstandorten auf Toyotas wichtigstem Auslandsmarkt gestoppt, da sich die Teilezulieferer in Japan nach der Katastrophe nur langsam wieder erholten. Eine Entscheidung sei allerdings noch nicht gefallen.
Toyota habe bereits Überstunden und Samstagsarbeit gestrichen und bisher auf die vorhandenen Lagerbestände zurückgegriffen. Doch sei es schwieriger geworden, die normale Produktion wegen des Teilemangels weiter aufrechtzuerhalten./ln/DP/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

???source_awp???