Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Trichet regt gemeinsames Finanzministerium für die Eurozone an

AACHEN (awp international) - Der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Jean-Claude Trichet, hat weitere Fortschritte in der europäischen Wirtschaftspolitik gefordert. Der Weg einer weiteren Integration könnte letztendlich auch zu einem gemeinsamen Finanzministerium aller Mitgliedsstaaten der Eurozone führen, sagte Trichet am Donnerstag anlässlich der Verleihung des Aachener Karlspreises. In seiner Rede entwarf der Notenbankchef seine Vision einer ökonomischen Integration der Eurozone. Dabei warf er die Frage auf, ob es verwegen sei, neben einer gemeinsamen Währung, einer gemeinsamen Zentralbank auch ein gemeinsames Finanzministerium für die Eurozone anzustreben/MNI/jkr/enl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.