Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

HANNOVER (awp international) - Der Tui-Aufsichtsrat hat den Weg für den Verkauf der Beteiligung an der Container-Reederei Hapag-Lloyd freigemacht. Das Aufsichtsgremium des MDax-Konzerns habe der Neuordnung der Finanzierung der früheren Tochter zugestimmt, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Hannover mit. Hapag-Llyod will jetzt eine Anleihe platzieren und bei den Banken eine Kreditlinie suchen. "Als Voraussetzung für diese Massnahmen wird Hapag-Lloyd die Staatsbürgschaft zurückgeben", hiess es. Diese Schritte wurden erwartet.
Zur Zukunft der Beteiligung, die Tui-Chef Michael Frenzel gerne loswerden will, hiess es. "TUI wird unverändert eine bestmögliche Verwertung ihres Investments in Hapag-Lloyd anstreben und weiterhin alle Optionen für einen Ausstieg aus der Containerschifffahrt prüfen." TUI habe zudem unverändert das Recht, ihre Beteiligung an Hapag-Lloyd dem Albert Ballin-Konsortium anzudienen. Als Voraussetzung für einen Verkauf der Beteiligung galt unter Experten die Neuordnung der Finanzen./zb/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???