Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

HANNOVER/WIESBADEN (awp international) - Keine Ferien auf Balkonien: Nach zwei schwierigen Jahren sieht der grösste deutsche Reiseveranstalter Tui wieder eine wachsende Urlaubslust der Bundesbürger. Die ersten Anzeichen bei den Buchungen für den Sommer seien "wirklich sehr vielversprechend", sagte der Chef von Tui Deutschland, Volker Böttcher, in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. Auch die deutschen Hoteliers können sich freuen. Im vergangenen Jahr gab es hierzulande wahrscheinlich so viele Übernachtungen wie noch nie.
Nach einer am Mittwoch veröffentlichten Auswertung des Statistischen Bundesamtes übernachteten in den ersten elf Monaten 358,9 Millionen Mal Gäste in deutschen Hotels und anderen grösseren Beherbergungsbetrieben. Das waren drei Prozent mehr als im Jahr zuvor.
Der bisherige Übernachtungsrekord für ein Gesamtjahr wurde 2008 mit 369,5 Millionen Übernachtungen aufgestellt. In den vergangenen drei Jahren waren im Dezember noch regelmässig über 21 Millionen Übernachtungen dazugekommen, so dass der neue Rekord als sicher gelten kann.
Der kommende Reise-Sommer wird nach Ansicht von Tui-Deutschland- Chef Böttcher im Zeichen des Familienurlaubs stehen. Das zeige ein gewisses Grundvertrauen. "Diese Sommersaison wird ein Familiensommer", sagte Böttcher. In Zeiten der Wirtschaftskrise hatten besonders Familien stark auf die Preise geachtet oder waren aus Sorge um die Zukunft oft auch zu Hause geblieben.
In diesem Jahr hofft Böttcher, die Folgen der Krise weitgehend hinter sich zu lassen. Es würden wieder mehr und auch teurere Reisen gebucht. Insgesamt deute sich bei den Preisen eine "Normalisierung" an.
Bei den liebsten Reisezielen würden wieder mehr Ferien auf den Balearen und dem spanischen Festland gebucht. Diese Ziele hatten in den Vorjahren etwas verloren - die Urlauber fuhren verstärkt ins östliche Mittelmeer, vor allem in die Türkei mit ihren oft sehr günstigen Preisen.
An diesem Samstag (15.1x.) beginnt in Stuttgart die erste Reisemesse des Jahres. Europas grösste Publikumsmesse "Caravan, Motor, Touristik" (CMT) ist mit 1900 Ausstellern aus 95 Ländern und Regionen nach Angaben der Veranstalter ausgebucht./rad/emt/ceb/wdw/DP/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???