Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

U20-WM: Schweizer Junioren scheitern trotz Glanzleistung

Der Tscheche Zdenek Blatny jubelt nach seinem Tor gegen die Schweiz.

(Keystone)

Die Schweizer U20-Mannschaft hat sich an der WM in Russland mit einer Glanzleistung aus dem Kampf um die Medaillen verabschiedet. Gegen Titelverteidiger Tschechien verlor das Team 3:4, nachdem es nach zwei Dritteln noch verdient 3:2 geführt hatte.

Nach zwei Dritteln hatte das Schweizer Team dank drei Skorerpunkten des Chaux-de-Fonniers Thibaut Monnet und zwei Toren von Klotens Powerflügel nach zwei Dritteln noch verdient 3:2 geführt. Als spielentscheidend erwies sich die Phase zwischen der 45. und 48. Minute, in der die Tschechen Plekanec und der Turnier-Topskorer Brendl die Partie innert 165 Sekunden zu ihren Gunsten umdrehten.

Enttäuscht zeigten sich Trainer Kölliker und seine Spieler. Als "unglücklich, weil vermeidbar" bezeichnete Nationalmannschafts-Manager Peter Zahner das Ausscheiden gegen den Weltmeister. Zahner machte unter anderem die mangelnde Chancenauswertung im ersten Drittel (1:1 Tore) für die Niederlage verantwortlich.

Schweiz spielt um Plätze 5 bis 8

Die Schweiz spielt nun wie im Vorjahr in Schweden um die Ränge 5 bis 8. In der ersten Partie trifft der letztjährige WM-Sechste auf Gastgeber und Vorjahres-Finalist Russland, dem die Schweizer in der Vorrunde ein 3:3 abrangen.

swissinfo und Agenturen

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.