Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

UBS: Trübe Aussichten für Privatkonsum

Im Oktober ist der UBS-Konsumindikator auf den tiefsten Stand seit 2,5 Jahren gefallen. Dem Detailhandel jedoch geht es im langjährigen Vergleich gut.

Die schlechten Wirtschaftsperspektiven und die Finanzkrise schlagen den Schweizern auf die Kauflust. Mit dem Taucher von 1,64 im Vormonat auf 1,32 Punkte ist der UBS-Konsumindikator erstmals seit April 2006 unter den langjährigen Durchschnitt von 1,50 Punkten gesunken, so die Grossbank.

Damit habe der Indikator nach dem leichten Zwischenhoch vom September die Talfahrt wieder aufgenommen. Der deutliche Rückgang im Oktober sei namentlich auf die trübere Konsumentenstimmung und die abnehmenden Hotelübernachtungen von Inländern zurückzuführen.

Dagegen blieben die Autokäufe und der Geschäftsgang im Detailhandel praktisch unverändert.

Berechnet wird der UBS-Konsumindikator aus den Verkaufszahlen von neuen Autos, aus Geschäftsgängen im Detailhandel, der Anzahl Hotelübernachtungen von Inländern in der Schweiz, dem Konsumentenstimmungs-Index sowie den inländischen Kreditkartenumsätzen, die über die UBS laufen.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.