Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Nachfolgend eine Zusammenstellung der wichtigsten Informationen für den laufenden Börsentag (Nachmittag):
UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
- UBS Q2: Vorsteuergewinn 2'614 Mio CHF (VQ 2'810 Mio)
Konzerngewinn 2'005 Mio CHF (AWP-Konsens: 1'139 Mio)
BIZ-Kernkapitalquote 16,4% (Ende Q1: 16,0%)
Nettoneugeld Konzern -4,7 Mrd CHF (VQ -18,0 Mrd)
AuM 2'180 Mrd CHF (AWP-Konsens: 2'322 Mrd)
Vorsteuergewinn WM&Swiss Bank 1'131 Mio CHF (AWP-Konsens: 1'058 Mio)
Vorsteuerergebnis WM Americas -67 Mio CHF (AWP-Konsens: -111 Mio)
Vorsteuergewinn IB 1'314 Mio CHF (AWP-Konsens: 688 Mio)
Vorsteuergewinn Asset Management 117 Mio CHF (AWP-Konsens: 135 Mio)
Bruttomarge Wealth Management 95 Basispunkte (VQ 93 Bp)
Gewinn dank Neubewertung eigener Verbindlichkeiten von 595 Mio CHF
UBS erwartet weiter volatile Märkte ohne erkennbare Richtung
UBS rechnet mit weiteren Fortschritten in den kommenden Quartalen
Keine signifikante Exposure gegenüber PIIGS Staaten
CEO: Rechne im H2 mit besserem Investorenklima
Zuversichtlich, dass Neugeldabfluss 2010 gestoppt werden kann
CFO: Sahen im Juli Marktkonditionen wie im zweiten Quartal
Keine Dividende für 2010 geplant
- UBS/ESTV: Über die Hälfte der verlangten Kundendaten sind ausgeliefert
- UBS: Credit Suisse bestätigt Kreditrating "High A" - Ausblick "stabil"
- Novartis/Alcon Q2: Reingewinn +15,1% auf 670 Mio USD - Ausblick erhöht
- AMS Q2: Umsatz 51,7 Mio EUR (AWP-Konsens: 48,4 Mio)
EBIT 5,3 Mio EUR (AWP-Konsens: 5,8 Mio)
Reingewinn 3,6 Mio EUR (AWP-Konsens: 5,1 Mio)
2010: Prognose für Umsatzwachstum auf über 45% (bisher 35%) angehoben
Weitere Verbesserung von Bruttogewinnmarge und Betriebsergebnis erwartet
CEO: EBIT-Marge von mehr als 20% mittel- bis langfristig möglich
CFO: Auftragsbestand weiter gestiegen
- Also H1: Konzerngewinn 11,1 Mio CHF (VJ 8,6 Mio)
EBIT 23,2 Mio CHF (VJ 21,5 Mio)
Umsatz 2 Mrd CHF (VJ 1'948,7 Mio)
Derzeit keine zuverlässige Gewinnprognose für 2010 möglich
Weiterhin deutlich höherer Konzergewinn als 2009 erwartet
- LUKB H1: Bruttogewinn 114,1 Mio CHF (VJ 117,6 Mio)
Konzerngewinn 73,4 Mio CHF (VJ 70,2 Mio)
Netto-Neugeld von 34 Mio CHF - Verw. Vermögen -0,9% auf 25,8 Mrd
Im H2 ähnliche Geschäftsentwicklung wie im H1 erwartet
2010: Resultat im Rahmen von 2009 erwartet
- HBM Q1: Reinverlust von 11,6 Mio CHF - NAV 65,00 CHF je Aktie
- New Value Q1: NAV kaum verändert bei 24,22 CHF - Portfolio weiterentwickelt
BETEILIGUNGSMELDUNGEN
- Belimo/Ameriprise Financial meldet Beteiligung von 3,24%
- Castle Alternative/Gruppe LGT/Swiss Life hält noch 56,92%
- Castle Private/LGT-Gruppe meldet noch 7,98%
- Day Software meldet Veäusserungspositionen von 22,5459%
- Geberit/Capital Group baut auf 9,7247% ab
- SGS/Bank of New York Mellon baut auf 4,99% ab
- Temenos/CSAM baut auf <3% ab
- Genolier/Hubert und Lincoln Vale bilden Gruppe, halten 32,669%
ANSTEHENDE INFORMATIONEN VON UNTERNEHMEN
Dienstag:
- GV: Carlo Gavazzi
Mittwoch:
- Addex: Ergebnis H1
- Advanced Digital Broadcast: Ergebnis + MK H1
- EFG: Ergebnis + MK H1
- Walliser Kantonalbank: Ergebnis H1
- Temenos: Ergebnis Q2
- Day: Ergebnis H1
Donnerstag:
- Logitech: Ergebnis Q1
- Clariant: Ergebnis Q2
- Synthes: Ergebnis H1
- Acino: Ergebnis H1
- Affichage: Ergebnis H1
- Bank Sarasin: Ergebnis + MK H1
- Basler Kantonalbank: Ergebnis H1
- LifeWatch: Ergebnis + MK Q2
- BB Biotech: Ergebnis Q2
- GV: SHL TeleMedicine
WICHTIGE ANSTEHENDE WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN
-
WIRTSCHAFTSDATEN
- CH/UBS-Konsumindikator: Juni 1,81 Punkte (Mai rev. 1,71)
- SNB: Sondersatz 0,54 (0,55)%; Kassazinssatz 1,54 (1,48)%
Reverse Repo zu 0,10% - Libor bei 0,16167%
- EU/EZB: Geldmenge M3 Juni +0,2% (PROG: -0,1%) gg Vj
- US/Hauspreise steigen im Mai stärker als erwartet
VERBRAUCHERVERTRAUEN CONFERENCE BOARD JULI 50,4 PUNKTE (PROG 51,0)
SONSTIGES
- Nächster Eurex-Verfall: 20.08.
- ex-Dividende: Bank Linth (Nennwertreduktion 12,00 CHF per HEUTE),
Gavazzi (5,00 CHF per 29.7.)
- Aktienrückkauf Altin beginnt HEUTE
BÖRSENINDIZES (16.05 Uhr)
- SMI: +0,95% auf 6'258 Punkte
- SLI: +1,46% auf 964 Punkte
- SPI: +0,91% auf 5'537 Punkte
- Dow Jones: +0,02% auf 10'528 Punkte
- Nasdaq Comp: -0,05% auf 2'295 Punkte
- Dax: +0,34% auf 6'215 Punkte
- FTSE 100: +0,71% auf 5'389 Punkte
- CAC 40: +1,03% auf 3'674 Punkte
Stärkste Titel im SLI/SMI:
- UBS (+9,5%)
- CS (+5,5%)
- Swiss Life (+5,2%)
- Transocean (+4,7%)
- Lonza (+3,9%)
Schwächste Titel im SLI/SMI:
- Nestlé (-1,5%)
- ABB (-1,2%)
- SGS (-1,1%)
- Richemont (-0,7%)
- Geberit (-0,6%)
Auffällige Bewegungen SPI:
- Groupe Minoteries (+10,7%)
- Energiediesnt (+6,7%)
- Gurit (+6,1%)
- Edisun (+5,7%)
- Addex (+5,1%)
- EFG (+4,7%)
- Infranor (-16,7%)
- SE Swiss Estates (-9,2%)
- Pelikan (-7,9%)
- Mindset (-6,0%)
- Cytos (-5,4%)
- Mikron (-4,7%)
cf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???