Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS (awp international) - Europas grösstes an der Börse gehandeltes Immobilienunternehmen Unibail-Rodamco hat seinen Gewinn im ersten Halbjahr leicht gesteigert. Der bereinigte Überschuss verbesserte sich von 426 auf 429 Millionen Euro, wie der französische Konzern am Mittwoch nach Börsenschluss mitteilte. Je Aktie stieg der Gewinn von 4,68 auf 4,70 Euro. Der Konzern investiert vornehmlich in Shopping Center, aber auch in Büros und Hotels.
Im ersten Halbjahr trennte sich Unibail-Rodamco von Immobilien im Wert von 1,2 Milliarden Euro. Die Mieterträge sanken deswegen auch im Vergleich zum Vorjahr um 1,6 Prozent auf 624 Millionen Euro. Der Konzern will sein Portfolio auch im zweiten Halbjahr überarbeiten und weitere Gebäude im Wert von 500 Millionen Euro verkaufen. Ziel ist es, sich vor allem auf grosse Shopping-Malls konzentrieren.
Sein Prognose für das Gesamtjahr bestätigte Unibail-Rodamco. Nach wie vor rechnet der Konzern mit einem Wachstum beim Gewinn je Aktie von bestenfalls zwei Prozent. Er sehe keine Anzeichen für eine deutlich Verbesserung des Konsums in der zweiten Jahreshälfte, sagte Vorstandschef Guillaume Poitrenal vor Journalisten./RX/she/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???