Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Unspunnen-Fest um ein Jahr verschoben

Fahnenschwinger am Unspunnen-Fest 1993 in Interlaken.

(Keystone)

Das Fest wird wegen der Hochwasser-Katastrophe verschoben. Der Auslandschweizer-Kongress findet jedoch wie vorgesehen statt.

Laut den Organisatoren des Unspunnen-Festes erfolgt die Verschiebung aus Solidarität mit den vom Hochwasser Betroffenen.

Das Unspunnen-Fest – der Grossanlass der Trachtenleute, Schwinger und Alphirten - findet erst vom 1. bis 3. September 2006 statt und nicht am kommenden 3. und 4. September.

Ein schweizerisches Fest in dieser Grösse sei zum heutigen Zeitpunkt nicht angebracht. Die Tatsache, dass viele aktive Teilnehmer aus Unwettergebieten stammten und an dem Fest nicht teilnehmen könnten, habe den Entscheid zur Verschiebung zusätzlich gefördert.

Festplätze vom Hochwasser verschont

Die Organisatoren betonen zudem, dass die angekündigten 1400 freiwilligen Helfer aus dem Berner Oberland nur schwierig zu rekrutieren gewesen wären. Viele von ihnen seien vom Unwetter direkt betroffen und stünden seit Tagen zur Behebung von Schäden im Einsatz.

Keine Rolle spielte laut OK-Sprecher Peter Wenger der Zustand der beiden Festplätze. Sie seien vom Hochwasser verschont geblieben und wären für das Fest bereit gestanden.

ASO-Kongress findet statt

Rudolf Wyder, der Direktor der Auslandschweizer-Organisation (ASO) sagte gegenüber swissinfo, dass sich seine Organisation eine Verschiebung des vom 1. bis 4. September stattfindenden Auslandschweizer-Kongresses um ein Jahr überlegt habe: "Aber das geht nicht: Der Kongress und vor allem der Auslandschweizer-Rat muss jetzt tagen können, weil eine neue vierjährige Amtsdauer beginnt."

Die Kongress-Infrastruktur in Interlaken sei intakt und die Sicherheit für die An- und Abreise gewährleistet, so Wyder weiter. "Es ist schade, dass das grosse Fest nicht stattfinden kann, aber es gibt Naturkatastrophen, denen gegenüber der Mensch halt seine Macht einbüsst."

Eintrittskarten behalten Gültigkeit

Die ASO habe ihren Entscheid, den Kongress der Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer planmässig durchzuführen, im Einvernehmen mit den Behörden von Interlaken gefällt. "Sie wünschen sich, dass der Auslandschweizer-Kongress jetzt nicht abgesagt wird. Es ist gewissermassen auch ein Akt der Solidarität mit dieser geprüften Region, dass wir jetzt trotzdem tagen", so Wyder.

Die zusäzlichen Kosten durch die Verschiebung des Unspunnen-Festes bezifferte OK-Sprecher Wenger auf 500'000 Franken. Die bis heute gelösten Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit für das Unspunnen-Fest 2006 oder können bei den Verkaufsstellen zurückgegeben werden.

Das Unspunnen-Fest als Fest des ländlichen Brauchtums fand erstmals im Jahr 1805 in Interlaken statt. Seit Mitte des 20. Jahrhunderts findet es alle 12 Jahre statt.

swissinfo und Agenturen

Fakten

Das Unspunnen-Fest ist 200 Jahre alt. Die Jubiläumsausgabe findet nun vom 1.-3. September 2006 statt.

Bereits gelöste Tickets behalten ihre Gültigkeit für nächstes Jahr.

Infobox Ende

In Kürze

Bereits im 13. Jahrhundert fanden auf der Burgwiese Unspunnen bei Interlaken Feste zur Versöhnung und zur Freundschaft statt.

Der Event findet alle 12 Jahre statt und umfasst Steinstossen, Jodeln und Singen, Alphornblasen und Schwingen.

Infobox Ende


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×