Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Belastet von überraschend vielen Erstanträgen für Arbeitslosenhilfe in der Vorwoche in den USA haben US-Staatsanleihen am Donnerstag Kursgewinne verzeichnet. Die Renditen fielen im Gegenzug in allen Laufzeiten. Vor dem am Freitagnachmittag mit Spannung erwarteten "grossen" US-Arbeitsmarktbericht hätten die schlechter als erwarteten wöchentlichen Erstanträge Sorgen um die schlechte Verfassung des US-Arbeitsmarktes wieder hochgekocht, sagten Rentenhändler. Die am Vortag durch eine laut ADP überraschend hohe Beschäftigtenzahl im Privatsektor Hoffnungen seien mit den aktuellen Daten wieder zunichte gemacht worden.
Zweijährige Anleihen legten um 2/32 auf 100 6/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 0,526 Prozent. Fünfjährige Anleihen rückten um 6/32 auf 100 28/32 Punkte vor. Ihre Rendite betrug 1,564 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gewannen 13/32 auf 105 1/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,904 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren stiegen um 16/32 auf 105 16/32 Punkte. Ihre Rendite lag damit bei 4,054 Prozent./RX/fat/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???