Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Die US-Staatsanleihen haben am Freitag Kursgewinne verbucht. Börsianer begründeten dies vor allem mit schwächer als erwartet ausgefallenen Wachstumsdaten. Die Wirtschaft in den Vereinigten Staaten hatte im zweiten Quartal an Schwung verloren. Laut Joseph LaVorgna, Leitender US-Chefvolkswirt von Deutsche Bank Securities, spekulierten nun einige Anleger auf zusätzliche Massnahmen der US-Notenbank zur Versorgung der Wirtschaft mit frischem Geld. Bei einem derartigen Szenario würden die Zinsen sinken und die Anleihen in der Folge steigen.
Zweijährige Anleihen legten um 2/32 Punkte auf 100 4/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 0,558 Prozent. Fünfjährige Anleihen rückten um 10/32 Punkte vor auf 100 23/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 1,601 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gewannen 22/32 Punkte auf 104 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,913 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren kletterten um 1 21/32 Punkte auf 106 21/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 3,991 Prozent./la/nl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???