Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - US-Staatsanleihen haben am Freitag mehrheitlich Verluste verzeichnet. Für die Papiere mit einer dreissigjährigen Laufzeit, die sich in den vergangenen beiden Tagen deutlich besser als der Gesamtmarkt gehalten hatten, ging es besonders deutlich nach unten. Von Experten hiess es, die US-Arbeitsmarktdaten für den Juni seien nicht so schlecht ausgefallen wie befürchtet. Zwar sank die Beschäftigung etwas stärker als erwartet, doch die Arbeitslosenquote ging überraschend zurück und im Privatsektor gab es einen moderaten Stellenaufbau. "Die Reaktion der Bonds zeigt, wie schwierig die Interpretation der Daten ist", sagte Rupert, Geschäftsführer bei der Anleihenanalyse bei Action Economics LLC in San Francisco. Der Markt erscheine "ein wenig müde". Zwar seien die Wirtschaftssorgen eher positiv für die festverzinslichen Wertpapiere. Doch auf dem derzeitigen Niveau sei es schwierig, Käufer zu finden.
Zweijährige Anleihen gewannen 1/32 Punkt auf 100 Punkte und rentierten mit 0,625 Prozent. Fünfjährige Anleihen notierten unverändert bei 100 10/32 Punkten. Die Rendite betrug 1,808 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen verloren indes 6/32 Punkte auf 104 15/32 Punkte und rentierten mit 2,971 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren gaben um 22/32 Punkte auf 107 23/32 Punkte nach und rentierten mit 3,932 Prozent./RX/gl/ck

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???