Navigation

US-ANLEIHEN/Gewinne - Enttäuschende Daten vom Arbeitsmarkt stützen

Dieser Inhalt wurde am 15. April 2010 - 21:00 publiziert

NEW YORK (awp international) - Die US-Staatsanleihen haben am Donnerstag Gewinne verbucht. Grund dafür waren neben den Sorgen um das hohe Staatsdefizit Griechenlands vor allem enttäuschende Daten vom US-Arbeitsmarkt, sagten Börsianer. In den USA stieg die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche überraschend. "Die Anleger fragen sich weiterhin, wie nachhaltig das aktuelle Wirtschaftswachstum ist", meinte David Coard, Leitender Anleihenhändler bei der Williams Capital Group, mit Blick auf die jüngsten Arbeitsmarktdaten.
Zweijährige Anleihen stiegen um moderate 2/32 Punkte auf 99 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,016 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 6/32 Punkte auf 99 24/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 2,554 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen stiegen um ebenfalls 6/32 Punkte auf 98 8/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,839 Prozent. Auch Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren kletterten um 6/32 Punkte auf 98 14/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 4,721 Prozent./RX/la/nmu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?