Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Angesichts enttäuschender Konjunkturdaten sind die Kurse von US-Staatsanleihen am Mittwoch gestiegen. Anzeichen einer wirtschaftlichen Abkühlung führten stets zu Käufen am Anleihenmarkt, sagte ein Marktteilnehmer. Es deute sich an, dass die Arbeitslosigkeit noch länger auf einem relativ hohen Niveau bleiben dürfte. In den USA war die Beschäftigung im Privatsektor im April schwächer als erwartet gestiegen. Darüber hinaus hatte sich die Stimmung der Dienstleister im April überraschend und deutlich verschlechtert. Der entsprechende Indikator sank von 57,3 Punkten im Vormonat auf 52,8 Punkte. Dies ist der tiefste Stand seit August 2010.
Zweijährige Anleihen lagen minimal mit weniger als 1/32 Punkten im Plus bei 100 2/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,593 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkte auf 100 9/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,941 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen legten um 5/32 Punkte auf 103 8/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 3,234 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren stiegen um 8/32 Punkte auf 106 27/32 Punkte. Sie rentierten mit 4,337 Prozent./chs/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???