Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Die US-Staatsanleihen sind am Mittwoch vor der mit Spannung erwarteten Zinsentscheidung der amerikanischen Notenbank Fed mit Verlusten in den Handel gegangen. Händler verwiesen auf den freundlich erwarteten Aktienmarkt als Belastungsgrund. Zudem überraschten neue US-Konjunkturdaten positiv. So sind die Auftragseingänge für langlebige Güter im März mit 2,5 Prozent stärker als erwartet gestiegen.
Der weitere Verlauf dürfte ganz im Zeichen der Geldpolitik stehen. So wird die Federal Reserve am Abend nicht nur ihre Zinsentscheidung bekanntgeben. Zudem wird sich Fed-Chef Ben Bernanke erstmalig direkt nach einem Zinsentscheid der Presse stellen. Zwar werden keine entscheidenden geldpolitischen Signale erwartet. Gleichwohl dürfte das Ereignis grosse Aufmerksamkeit auf sich ziehen.
Zweijährige Anleihen sanken um 2/32 Punkte auf 99 28/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,680 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 7/32 Punkte auf 100 27/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,064 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen sanken um 11/32 Punkte auf 102 8/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,354 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren büssten 16/32 Punkte auf 105 14/32 Punkte ein. Sie rentierten mit 4,420 Prozent./bgf/jsl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???