Navigation

US-ANLEIHEN/Überwiegend Kursverluste zum Jahresstart

Dieser Inhalt wurde am 03. Januar 2011 - 20:51 publiziert

NEW YORK (awp international) - Die US-Anleihen haben am Montagabend überwiegend Kursverluste verbucht. Rick Klingman, Leitender Anleihehändler bei BNP Paribas, verwies auf die Kursgewinne an der Wall Street. Demzufolge hatten die Anleger eher bei riskanten Anlagen zugegriffen und die als relativ sicher geltenden Anleihen gemieden. Andere Börsianer begründeten die Verluste am Anleihemarkt mit gut ausgefallenen Konjunkturdaten. So hatte sich in den USA die Stimmung der Einkaufsmanager im Verarbeitenden Gewerbe im Dezember etwas stärker als erwartet aufgehellt.
Zweijährige Anleihen verharrten bei 100 1/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,601 Prozent. Fünfjährige Anleihen sanken um 2/32 Punkte auf 100 16/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 2,019 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gaben um 10/32 Punkte auf 93 2/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 3,331 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren fielen um 25/32 Punkte auf 97 23/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 4,386 Prozent./la/stb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?