Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - US-Staatsanleihen haben sich am Freitag uneinheitlich entwickelt. Während Bonds mit kurzen Laufzeiten zum Teil zulegen konnten, gaben die zehn- und dreissigjährigen Staatsanleihen nach. Marktteilnehmer sprachen von Gewinnmitnahmen nach der zuletzt sehr guten Entwicklung. Anleger hätten sich im Laufe der Woche immer stärker dem Bondmarkt wieder zugewandt, hiess es weiter. Die sei einher gegangen mit den jüngsten Konjunkturdaten, die auf ein eher verhaltenes Wirtschaftswachstum in den USA hindeuteten.
Zweijährige Anleihen notierten unverändert bei 100 1/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,484 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 2/32 auf 100 4/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,720 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verloren 4/32 auf 100 12/32 Punkte und rentierten mit 3,076 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren fielen um 13/32 auf 102 5/32 Punkte. Sie rentierten mit 4,246 Prozent.RX/rum/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???