Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Die US-Staatsanleihen sind am Montag uneinheitlich in den Handel gestartet. Titel mit kürzeren Laufzeiten notierten im Plus. Länger laufende Anleihen verbuchten Verluste.
Marktbestimmend sind laut Experten weiterhin die Unruhen in der arabischen Welt. Ansonsten prägen Konjunkturdaten das Bild. Die jüngsten Zahlen zu Einkommen und Ausgaben der privaten US-Haushalte fielen gemischt aus. Während die persönliche Ausgaben schwächer als erwartet stiegen, legten die Einnahmen deutlicher zu als gedacht. Im weiteren Verlauf stehen noch der Chicago Einkaufsmanagerindex sowie Daten vom US-Häusermarkt auf der Agenda. Der New Yorker Aktienmarkt wird unterdessen fest erwartet.
Zweijährige Anleihen verharrten auf 99 26/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,724 Prozent. Fünfjährige Anleihen gewannen 2/32 auf 99 27/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,155 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen verloren 1/32 auf 101 23/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,420 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren sanken um 4/32 Punkte auf 104 1/32 Punkte. Sie rentierten mit 4,505 Prozent./ajx/bgf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???