Navigation

US-ANLEIHEN/Verluste - Arbeitsmarktbericht wiegt schwerer als Aktienminus

Dieser Inhalt wurde am 07. Mai 2010 - 21:01 publiziert

NEW YORK (awp international) - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind einen Tag nach den durch den vorübergehenden Rekordverlust der Wall Street verursachten deutlichen Anstieg wieder zurückgefallen. Der überraschend gut ausgefallene US-Arbeitsmarktbericht für April habe stärker gewirkt als die neuerlichen Verluste am Aktienmarkt, sagten Händler. Zudem hätten Spekulationen, die EZB könnte weiteren verschuldeten Ländern und Banken unter die Arme greifen, Ängste gemildert, die griechische Schuldenkrise könnte sich ausweiten.
Zweijährige Anleihen gaben um 2/32 Punkte auf 100 11/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 0,824 Prozent. Fünfjährige Anleihen sanken um 4/32 Punkte auf 101 15/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,183 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verloren 10/32 Punkte auf 101 18/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,433 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren gaben um 1 16/32 Punkte auf 105 20/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 4,288 Prozent./RX/he

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?