Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Eine ganze Reihe guter Konjunkturdaten hat am Donnerstag für Verluste bei US-Staatsanleihen gesorgt. So war die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche etwas stärker gesunken als gedacht. Zudem hatte sich die Stimmung der Dienstleister ? gemessen im ISM-Index - im Januar überraschend aufgehellt, und der Auftragseingang der US-Industrie war im Dezember überraschend angestiegen. "Die Konjunkturdaten übertreffen weiterhin die Erwartungen", sagte ein Marktteilnehmer. Zu beobachten sei eine Beschleunigung der wirtschaftlichen Aktivität, die sich zudem mehr und mehr selbst trage.
Zweijährige Anleihen sanken um 2/32 Punkte auf 99 27/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,700 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 9/32 Punkte auf 99 7/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 2,161 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gaben um 15/32 Punkte auf 92 14/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 3,544 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von 30 Jahren büssten sogar 19/32 Punkte auf 93 12/32 Punkte ein. Ihre Rendite betrug 4,663 Prozent./chs/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???