Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

US-ANLEIHEN/Verluste - Sorgen vor weiteren Zinserhöhungen, Etatberatungen

NEW YORK (awp international) - Die US-Staatsanleihen haben am Freitag Verluste verbucht. Börsianer begründeten dies einerseits mit der Sorge vor weiteren Zinserhöhungen, nachdem die Europäische Zentralbank am Donnerstag zum ersten Mal seit Juli 2008 wieder den Leitzins angehoben hatte. Auch der Poker um den US-Etat für 2011 habe auf die Stimmung gedrückt. Falls sich Republikaner und Demokraten im US-Parlament nicht doch noch in letzter Minute auf einen Kompromiss einigen, wird die Regierung finanziell lahmgelegt. Vor diesem Hintergrund zweifelten einige Anleger an der Fähigkeit der Politiker, Themen wie etwa die Stabilisierung der Finanzmärkte weiter voranzutreiben, sagte Händler Alan De Rose bei Oppenheimer and Co.
Zweijährige Anleihen sanken um 2/32 Punkte auf 99 27/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,822 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 4/32 Punkte auf 99 23/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 2,307 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen fielen um 8/32 Punkte auf 100 11/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,582 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren büssten 10/32 Punkte auf 101 25/32 Punkte ein. Ihre Rendite betrug 4,639 Prozent.
RX/la/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.