Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Nach einem überwiegend freundlichen Start sind die US-Staatsanleihen am Mittwoch ins Minus gedreht. "Der Ölpreis steigt weiter und das erhöht die Inflationssorgen", sagte Mary Ann Hurley, Stellvertretende Leiterin des Anleihehandels bei D.A. Davidson & Co. Die Aussicht auf steigende Zinsen zur Bekämpfung von Preissteigerungen belastet in der Regel den Anleihemarkt. Zudem habe die US-Notenbank am Mittwoch nur vergleichsweise wenig Anleihen gekauft, nannten Börsianer einen weiteren Grund für die Schwäche am Bondmarkt.
Zweijährige Anleihen sanken um 4/32 Punkte auf 99 28/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,676 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 14/32 Punkte auf 99 16/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 2,106 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gaben um 15/32 Punkte auf 92 25/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 3,500 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von 30 Jahren verloren 18/32 Punkte auf 93 16/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 4,654 Prozent./la/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???