Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Nach einem überwiegend freundlichen Start sind die US-Staatsanleihen am Mittwoch ins Minus gedreht. "Der Ölpreis steigt weiter und das erhöht die Inflationssorgen", sagte Mary Ann Hurley, Stellvertretende Leiterin des Anleihehandels bei D.A. Davidson & Co. Die Aussicht auf steigende Zinsen zur Bekämpfung von Preissteigerungen belastet in der Regel den Anleihemarkt. Zudem habe die US-Notenbank am Mittwoch nur vergleichsweise wenig Anleihen gekauft, nannten Börsianer einen weiteren Grund für die Schwäche am Bondmarkt.
Zweijährige Anleihen sanken um 4/32 Punkte auf 99 28/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,676 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 14/32 Punkte auf 99 16/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 2,106 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gaben um 15/32 Punkte auf 92 25/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 3,500 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von 30 Jahren verloren 18/32 Punkte auf 93 16/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 4,654 Prozent./la/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???