Navigation

US-ANLEIHEN/Verluste - Überraschend gute Arbeitsmarktdaten belasten

Dieser Inhalt wurde am 04. Dezember 2009 - 21:20 publiziert

NEW YORK (awp international) - US-Staatsanleihen sind am Freitag nach unerwartet guten Arbeitsmarktdaten unter Druck geraten. In den Vereinigten Staaten war die Arbeitslosenquote im abgelaufenen Monat überraschend gesunken. "Wenn sich abzeichnet, dass die Wirtschaft auf einen nachhaltigen Wachstumspfad einschwenken könnte, ist der Tag nahe, an dem die US-Notenbank ihre Pläne für eine Exit-Strategie auf den Tisch legt und die Zinsen wieder erhöht", sagte Chris Rupkey, Volkswirt bei der Bank of Tokyo/Mitsubishi UFJ.
Zweijährige Anleihen fielen um 7/32 auf 99 26/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 0,838 Prozent. Fünfjährige Anleihen gaben um 18/32 Punkte auf 99 14/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,243 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verloren 24/32 Punkte auf 99 7/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 3,468 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren sanken um einen ganzen und 2/32 Punkte auf 99 19/32 Punkte. Sie rentierten mit 4,398 Prozent./RX/la/he

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?