Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Uster 2011: Umsatz und EBITA in Grössenordnung des Rekordjahrs 2007 erw. (AF)

(Um Analystenkommentar und Aktienkurs in den letzten Abschnitten ergänzt)
Uster (awp) - Der Messinstrumentenhersteller Uster Technologies kann früher als erwartet zum Umsatz- und EBITA-Niveau von vor der Krise zurückkehren. CEO Geoffrey Scott gibt sich in einer Mitteilung vom Montag so zuversichtlich, "im laufenden Geschäftsjahr 2011 Umsatz- und EBITA-Ergebnisse in der Grössenordnung des Rekordjahrs 2007 zu erwirtschaften." Begründet wird diese Entwicklung mit den heutigen Marktaussichten, "die auf eine fortgesetzt hohe Nachfrage insbesondere aus den wichtigen asiatischen Märkten hindeuten".
Die positiven Marktentwicklungen, die bereits 2010 spürbar gewesen sei, hätten sich in den ersten Monaten 2011 fortgesetzt und unterstützten das Umsatzwachstum, heisst es weiter. Nach der Lancierung im dritten Quartal 2010 verzeichnet gemäss Mitteilung insbesondere die neue Generation der "Uster Quantum 3 Garnreiniger" Rekordverkäufe.
Ende Februar hatte CFO Thomas Dressendörfer für das laufende Rechnungsjahr gegenüber AWP einen Umsatz 165-175 Mio CHF in Aussicht gestellt. 2010 wurde ein Umsatz von 132,8 Mio erwirtschaftet. 2007 hatte Uster Technologies bei einem Umsatz von 186,7 Mio CHF einen EBITA von 51,5 Mio und einen Reingewinn von 2,9 Mio ausgewiesen.
Die Bank Vontobel begrüsst in einem ersten Kommentar die positive Umsatz- und EBITA-Entwicklung. Als Folge davon würden die Umsatzerwartung um 8 bis 10% und die EPS-Prognose für das laufende Jahr um ca. 25% erhöht. Das Hold-Rating wird bestätigt, das gegenwärtige Kursziel von 43 CHF wird überprüft.
Trotz der rasenden Erholung im Textilbereich und der starken Entwicklung seit Jahresbeginn warnt Vontobel indes davor, dass der Höhepunkt der Branche bald erreicht und die Gefahr eines Rückschlags im Jahr 2012 extrem hoch sei.
Die Uster-Aktien profitieren im frühen Montagshandel von den positiven Neuigkeiten und legen um 9.25 Uhr knapp 3% auf 39,65 CHF zu. Der SPI notiert zur gleichen Zeit 0,22% tiefer.
gab/rt/cc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.