Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Muttenz (awp) - Der Handelskonzern Valora Holding AG bestätigt sein EBIT-Ziel für das Geschäftsjahr 2010. Das Unternehmen sei überzeugt, wie vorgesehen das Betriebsergebnis auf 81 bis 86 Mio CHF steigern zu können, teilte die Gesellschaft am Mittwochabend mit. Zudem verstärkt Valora die Organisationstruktur von Retail Schweiz und ernennt Andreas Berger zum neuen Leiter der Division Retail.
Im Rahmen des neuen Strategieprogramms "Valora 4 Growth" würden wichtige Veränderungen in der Division Retail vorgenommen, heisst es. Der Fokus richtet das Unternehmen dabei auf die Internationalisierung des Geschäfts, wobei insbesondere der deutsche Markt ins Zentrum rückt.
Im Zuge dieser Neuausrichtung kommt es auch zu personellen Änderungen. Der bisherige Leiter der Division Retail, Kaspar Niklaus verlässt das Unternehmen. Dies geschehe aus persönlichen Gründen, schreibt Valora. Niklaus habe bedeutend mit dazu beigetragen, die Division in der Zeit seines Wirkens auf den Erfolgspfad zurückzuführen und habe einen soliden Turnaround mit steigenden Betriebsergebnismargen vollbracht, wird CEO Thomas Vollmoeller zitiert.
Für Niklaus kommt Andreas Berger. Er wird die Führung der Division Retail per 17. Januar übernehmen. Berger verfüge über langjähriges und fundiertes Wissen im Bereich des europäischen Einzelhandels, so Valora. Zuletzt war er für die Führung von zwei wichtigen Regionen der Aldi Gruppe tätig. Berger wird auch Einsitz in der Konzernleitung nehmen.
Gleichzeitig wird auch die Organisationsstruktur der Division angepasst. Der Leiter Logistik, Stefan Gächter, wird zur Stärkung der Organisationsstruktur der Division Retail die neu geschaffene Position des Leiters Operations Retail Schweiz übernehmen.
are/rt

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???