Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

STOCKHOLM/BERLIN (awp international) - Der schwedische Energiekonzern Vattenfall hat im zweiten Quartal 2010 prächtig verdient. Der Gewinn verdoppelte sich fast - auf umgerechnet 547 Millionen Euro, wie der Staatskonzern am Donnerstag in Stockholm mitteilte. Der Umsatz sprang im Vergelich zum Vorjahreszeitraum um 18 Prozent auf 5,24 Milliarden Euro. Hintergrund seien eine deutliche Steigerung der Stromerzeugung aus allen Quellen und geringere Betriebskosten. In Deutschland seien jedoch niedrigere Durchschnittspreise erzielt worden. Dies habe dazu beigetragen, dass in der Geschäftseinheit Mitteleuropa, zu der auch Polen gehört, der Gewinn vor Zinsen und Steuern leicht auf 384 Millionen Euro abnahm.
Vorstandschef Øystein Løseth bekräftigte, dass in diesem Jahr ein Wiederanfahren der deutschen Atomkraftwerke Krümmel und Brunsbüttel nicht zu erwarten sei. Der Stillstand der beiden Meiler in Schleswig- Holstein kostete Vattenfall auch im zweiten Quartal rund 100 Millionen Euro. Nach Pannen sind sie seit Juni 2007 fast ständig abgeschaltet. Die Details der von der Bundesregierung ins Auge gefassten Brennelementesteuer seien dem Unternehmen noch nicht klar./lsm/sam/DP/stk

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???