Navigation

Vedder macht Rückzieher - doch kein Gebot für Kaufhof

Dieser Inhalt wurde am 27. Mai 2010 - 08:01 publiziert

ZÜRICH (awp international) - Die vom Investor Clemens Vedder gesteuerte Goldsmith-Gruppe macht bei der zum Verkauf stehenden Warenhauskette Kaufhof einen Rückzieher. Goldsmith verabschiede sich aus dem Bieterverfahren für den Kaufhof, teilte die Gruppe am Mittwochabend mit. Ein Sprecher Vedders wollte keine weiteren Einzelheiten über die Gründe nennen. Vedder hatte vor knapp zwei Wochen offiziell Interesse an Kaufhof angemeldet.
Die Tochter des Handelskonzerns Metro mit ihren 141 Warenhäusern in Deutschland und Belgien steht seit längerem zum Verkauf. Metro-Chef Eckhard Cordes hatte aber immer wieder betont, dabei nicht unter Zeitdruck zu stehen. Als Verkaufserlös schwebt Metro ein Betrag von zwei bis drei Milliarden Euro vor./she/zb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?