Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

KÖNIGSWINTER/BONN (awp international) - Der Tarifkonflikt bei der Deutschen Telekom läuft aller Voraussicht nach in die Schlichtung. Einen Tag nach dem Abbruch der Gespräche erklärte die Grosse Tarifkommission der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi am Donnerstag die Verhandlungen offiziell für gescheitert.
Die Telekom habe sich in den Gesprächen nicht bewegt, erklärte Verdi-Verhandlungsführer Lothar Schröder nach der Sitzung der Kommission in Königswinter. Das Gremium machte mit dem Beschluss zudem den Weg frei für eine mögliche Schlichtung des Tarifkonflikts. Beobachter erwarten, dass das Telekom-Management kurzfristig die Schlichtung anrufen wird.
Die Tarifverhandlungen waren am Mittwoch in der vierten Runde ergebnislos abgebrochen worden. Für die 105.000 Beschäftigten fordert Verdi 6,5 Prozent mehr Geld, während die Telekom lediglich 2,17 Prozent angeboten hatte./ls/DP/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???