Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

MÜNCHEN (awp international) - Der mögliche Verkauf der Siemens-Hörgerätesparte geht in die nächste Runde. Die bisher eingegangenen Offerten von sechs Bietern würden jetzt geprüft, hiess es am Mittwoch in Industriekreisen. Nach einem Bericht des "Handelsblattes" (Mittwoch) will der Konzern auf jeden Fall mehr als zwei Milliarden Euro erlösen, die meisten Gebote lägen aber ein gutes Stück unter dieser Marke. Nur eine Offerte solle bei 2,4 Milliarden Euro liegen. Das Unternehmen wollte sich dazu am Mittwoch nicht äussern. Über die Verkaufspläne wird seit Monaten spekuliert. Zuletzt hatte Siemens- Finanzchef Joe Kaeser erklärt, es sei noch keine Entscheidung über den Verkauf getroffen worden, man werde eingehende Angebote prüfen./cs/DP/stb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???