Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bülach (awp) - Die Vetropack-Gruppe hat im vergangenen Geschäftsjahr 2010 einen Rückgang des Umsatzes um 4,3% auf 642,6 (VJ 671,5) Mio CHF verzeichnet, währungsbereinigt lag der Umsatz jedoch um 1,8% über dem Vorjahreswert. Der EBIT ging auf 84,2 (100,9) Mio CHF zurück, die EBIT-Marge auf 13,1 (15,0)%. Der Reingewinn sank auf 38,7 (78,4) Mio CHF, wie der Glasverpackungshersteller am Freitag mitteilte.
Vetropack plant die Auszahlung einer Dividende von 30 CHF je Inhaber- bzw. 6 CHF je Namenaktie. Zusätzlich zur ordentlichen Dividende beantragt der Verwaltungsrat an der kommenden Generalversammlung vom 11. Mai die Ausschüttung einer Dividende zum 100-jährigen Jubiläum von 15 CHF/Inhaber- und 3 CHF/Namenaktie. Für das Geschäftsjahr 2009 wurde eine Dividende von 35 CHF je Inhaber- bzw. 7 CHF je Namenaktie ausgezahlt.
Damit hat Vetropack die Erwartungen der Analysten mit dem Umsatz und dem Reingewinn verfehlt, jedoch übertraf der EBIT die Analystenschätzungen. Der AWP-Konsens für den Umsatz lag bei 648,3 Mio, für den EBIT bei 79,6 Mio und für den Reingewinn bei 45,1 Mio CHF.
Im 2010 habe sich der einsetzende Aufschwung positiv auf die Nachfrage ausgewirkt, schreibt Vetropack weiter. Dank dem Ausbau der Inland- und Exportgeschäfte seien die Werke voll ausgelastet gewesen. Mit 4,36 (3,97) Mrd Stück seien fast 10% mehr Glasverpackungen verkauft worden als im Vorjahr.
Allerdings drückten der starke Franken und insbesondere die unter dem Vorjahresniveau liegenden Preise auf die Ertragsentwicklung. Das kompetitive Umfeld habe sich als Folge der Wirtschaftskrise 2009 verschärft und die Preisgestaltung beeinflusst. Die unter Druck geratenen Margen konnten durch die gesunkenen Rohstoff- und Energiekosten sowie das strikte Kostenmanagement nicht aufgefangen werden. Ein weiterer Einflussfaktor sei die Zunahme von leichteren Glasverpackungen im Produkte-Mix gewesen.
ps/mk/cc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???