Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Interlaken (awp) - Die Luxushotel-Gruppe Victoria-Jungfrau Collection ist im vergangenen Geschäftsjahr 2010 knapp in die Gewinnzone zurückgekehrt. Das Konzernergebnis belief sich auf 0,95 Mio CHF nach einem Verlust von 1,21 Mio im Vorjahr. Der Betriebsgewinn auf Stufe EBITDA fiel allerdings um 14% auf 8,15 Mio, der EBIT wird mit -0,02 Mio CHF nach +1,13 Mio im Vorjahr ausgewiesen.
Der Bruttobetriebserfolg (GOI) lag mit 31,6 Mio CHF (VJ 33,7 Mio) um gut 6% unter dem Vorjahreswert, der Umsatz fiel um knapp 4% auf 74,2 Mio CHF. Bei den Logiernächten wurde noch ein Minus von 2,7% auf 131'391 verzeichnet, wie die Hotel-Gruppe am Dienstag mitteilte. Den Aktionären soll wiederum keine Dividende gezahlt werden, nachdem bereits im Vorjahr auf eine Ausschüttung verzichtet worden war.
Bezüglich weiterer Entwicklung gibt sich das Unternehmen vorsichtig. Mit einem Aufschwung rechne man "frühestens" im Jahr 2012. Vorboten einer selektiven Belebung dürften jedoch vor allem im Segment der Individualgäste schon 2011 zu spüren sein - vorausgesetzt, die Weltwirtschaft bleibe vor Rückschlägen verschont, heisst es.
Bis die Buchungen für Mice (Meetings, incentives, conventions und events) wieder auf breiter Front anzögen, sei voraussichtlich noch einige Geduld gefragt. Das Potenzial der Märkte werde aber "aktiv verfolgt und gezielt ausgeschöpft". So habe die Gruppe vor kurzem eine Partnerschaft mit den Taj Hotels Resorts and Palaces, der führenden Hotelgruppe Indiens, vereinbart. Daraus seien neue Impulse auf internationaler Ebene zu erwarten. Insgesamt sei die Gruppe jedenfalls "gerüstet, um von einer Wiederbelebung der Nachfrage zeitnah zu profitieren".
uh/dm

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???