Viel Verkehr auf Schweizer Flughäfen

Gedränge vor der Passkontrolle am Terminal A in Zürich-Kloten. Die Schweizer Flughäfen melden Spitzenfrequenzen. Keystone

Die Weihnachtsfeiertage haben den Landesflughäfen Genf-Cointrin und Zürich-Kloten viel Verkehr beschert. In Cointrin wurde am Samstag fast der Jahresrekord erreicht. In Kloten gab es rund 10 Prozent mehr Passagiere als letztes Jahr.

Dieser Inhalt wurde am 25. Dezember 2000 - 11:08 publiziert

Die Verkehrsspitze wurde in Kloten am Freitag erreicht. Rund 80'000 Passagiere sind gezählt worden. 41 Charter- und 874 Linienflüge wurden abgefertigt. Dies sei mit einem Herbstferien-Freitag vergleichbar.

In Genf-Cointrin wurde am Samstag mit 38'590 Passagieren die Verkehrsspitze registriert. Dies sei auf die zahlreichen Ankünfte von Skigästen aus Grossbritannien zurückzuführen, sagte Jean-Luc Portier, Leiter der Passagierabteilung.

Für den 30. Dezember wird in Cointrin noch mehr Andrang erwartet. Dann könnte der Rekord fallen, der am 26. Februar 2000 mit 42'200 Passagieren gezählt wurde. Sowohl in Cointrin als auch in Kloten wird zudem für das erste Januarwochenende Grossandrang erwartet.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen