Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LONDON (awp international) - Der weltgrösste Mobilfunkkonzern Vodafone hat dank Zuwächsen in den Schwellenländern im dritten Quartal des Geschäftsjahres besser abgeschnitten als erwartet. Daraufhin äusserte sich das Unternehmen ein wenig positiver als bisher zum Ausblick für das im März endende Geschäftsjahr. Der bereinigte operative Gewinn dürfte am oberen Ende der zuletzt ausgegeben Spanne von 11,8 bis 12,2 Milliarden Pfund liegen, teilte die Londoner Gesellschaft am Donnerstag mit.
Der Gesamtumsatz stieg von Oktober bis Dezember um drei Prozent auf 11,89 Milliarden Pfund (13,9 Mrd Euro), das organische Wachstum des Kerngeschäfts lag bei 2,5 Prozent auf 10,96 Milliarden Pfund und damit etwas höher als am Markt erwartet. In Europa schaffte Vodafone ein Plus von 0,2 Prozent, ausserhalb Europas legte der Konzern um 9,3 Prozent zu.
nmu/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???