Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

WOLFSBURG (awp international) - Europas grösster Autobauer Volkswagen (VW) ist wie die übrigen deutschen Autokonzerne gut ins neue Jahr gestartet. Die Auslieferungen stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 19,6 Prozent auf 644.200 Wagen, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Damit habe sich der Konzern deutlich besser entwickelt als der Gesamtmarkt, der den Angaben zufolge um 12,8 Prozent zulegte. Vertriebsvorstand Christian Klingler zeigte sich sehr zufrieden. "Trotz der guten Zahlen agieren wir weiterhin mit Bedacht und beobachten die Entwicklungen auf den Weltmärkten genau", sagte der Manager.
Besonders hoch fiel die Steigerung erneut in Asien aus. In China legten die Konzernverkäufe um mehr als 30 Prozent auf 217.900 Stück zu. Bei geringerem Volumen ging es auch in Indien und Südamerika deutlich nach oben. In Deutschland wurden konzernweit 74.800 Fahrzeuge ausgeliefert, 4,3 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.
Im Markenvergleich wuchs die Ingolstädter Premiumtochter Audi mit einem Plus von knapp 23 Prozent auf 95.400 Wagen überdurchschnittlich. Bei der Kernmarke VW betrug der Zuwachs 16,5 Prozent auf 418.800 Fahrzeuge. Auch die tschechische Tochter Skoda und die Transporter von VW Nutzfahrzeuge legten zweistellig zu. Sorgenkind Seat erreichte eine Steigerung von fast 6 Prozent./dct/hoskai/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???