Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

GÖTEBORG (awp international) - Der schwedische Nutzfahrzeugkonzern Volvo hat im zweiten Quartal wieder einen ordentlichen Gewinn eingestrichen und bei den Lastwagen einen deutlichen Zuwachs der Bestellungen verzeichnet. Unterm Strich blieben 3,2 Mrd schwedische Kronen (umgerechnet rund 340 Millionen Euro), wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Im Vorjahreszeitraum hatte Volvo noch 5,5 Mrd Kronen Verluste zu verbuchen. Der Umsatz stieg von 54 Mrd Kronen im Vorjahr auf fast 69 Mrd Kronen. Der operative Gewinn betrug 4,8 Mrd Kronen. Damit wurde eine operative Marge von knapp sieben Prozent erzielt. Im Vorjahr hatte Volvo aufgrund des drastischen Nachfragerückgangs tiefrote Zahlen geschrieben.
Trotz der langsamen Erholung auf den internationalen Märkten hält der weltweit zweitgrösste Lastwagenhersteller an seiner bisherigen Jahresprognose fest. Demnach wird ein Marktwachstum von 10 Prozent in Europa und 20 bis 30% in Nordamerika erwartet. Analysten hatten den Ausblick vor Veröffentlichung der Quartalsbilanz als vorsichtig bezeichnet. Sie sehen eine schnellere Erholung in Europa und ein höheres Wachstumspotenzial in den USA./dct/ep/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???