Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

(Ergänzt um Analystenkommentare und Aktienkurs)
Wädenswil (awp) - Das Industrieunternehmen Von Roll hat in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahrs 2011 die Frankenstärke zu spüren bekommen und stagnierte beim Umsatz. Das umsatzstärkste Geschäftssegment für Isolationsprodukte legte zwar zu, der Rückgang der Verkaufszahlen im Bereich Hochleistungstransformatoren neutralisierte das Plus jedoch.
Im ersten Quartal erzielte das auf Produkte der Energieerzeugung und -verteilung spezialisierte Unternehmen einen Umsatz von 143 Mio CHF und lag damit auf Vorjahresniveau. Um Wechselkurseinflüsse bereinigt stiegen die Verkaufszahlen um 9% auf 156 Mio, wie es am Mittwoch in einer Mitteilung heisst. Der Bestellungseingang erhöhte sich um 14% auf 159 Mio CHF, bereinigt um Wechselkurseinflüsse um 25% auf 174 Mio.
Im Segments Insulation wurden mit 101 Mio CHF 12% mehr als im Vorjahreszeitraum umgesetzt. Hauptumsatztreiber war die anhaltend hohe Nachfrage im kurzzyklischen Niederspannungsbereich. Der Bestellungseingang stieg in diesem Segment um 10% auf 109 Mio.
Das Segment Composites verharrte mit einem Umsatz von 28 Mio CHF auf Vorjahresniveau, während sich der Bestellungseingang um 14% auf 33 Mio erhöhte.
Den Umsatzrückgang im Segment Transformers von 48% auf 13 Mio CHF führt das Unternehmen auf den schwachen Bestellungseingang im ersten Halbjahr 2010 zurück. Der Bestellungseingang im ersten Quartal 2011 entwickelte sich unterdessen positiv und kletterte um 55% auf 17 Mio.
"Die bisherige Geschäftsentwicklung in 2011 entspricht unseren Erwartungen", wird Konzernchef Matthias Oppermann in der Mitteilung zitiert. Der Fokus liege weiterhin auf der Stärkung des Kerngeschäfts und der entsprechenden Anpassung der strategischen Gesamtausrichtung.
Die Bank Vontobel äussert sich kritisch zu den vorgelegten Zahlen. Der Aufwärtstrend beim Auftragseingang reiche nicht, um die Lage positiver zu bewerten, schreibt Analyst Panagiotis Spiliopoulos. Der Experte empfiehlt weiterhin, die Titel nicht zu kaufen, da sie teuer bewertet seien. Aus seiner Sicht bleiben Fragezeichen bezüglich der zukünftigen Strategie bestehen, bis das neue Management mit den Ergebnissen für das 1. Halbjahr im August ein Strategie-Update veröffentlicht. Das Rating der Bank Vontobel lautet "Hold".
Die Titel legen gegen 10.40 Uhr um 4% auf 4,45 CHF zu und setzen damit die positive Tendenz der vergangenen Tage fort. Der Gesamtmarkt (SPI) steigt derweil um 1,1%.
ps/cf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

???source_awp???