Navigation

Waadtländer Firma gewinnt europäischen Technologie-Preis

Die Waadtländer Firma XiTact ist am Dienstag (07.11.) in Nizza mit dem "European Information Society Technology Prize 2001" ausgezeichnet worden. XiTact wird für einen von der Firma entwickelten "Flugsimulatoren für Chirurgen" geehrt.

Dieser Inhalt wurde am 08. November 2000 - 10:40 publiziert

Es ist das erste Mal, dass ein schweizerisches Unternehmen einen der drei mit je rund 310'000 Franken dotierten "European IST-Prize" gewinnt. Der Preis wird jeweils am Ende eines Jahres für das folgende Jahr verliehen.

Die im April 2000 gegründete Firma XiTact mit Sitz in Morges ist aus Forschungsprojekten der ETH Lausanne hervorgegangen. Sie hat einen Simulatoren für Chirurgen entwickelt, der bei der Ausbildung und auch bei der Vorbereitung riskanter Operationen eingesetzt werden kann. XiTact beschäftigt ein multidisziplinäres Team von 11 Fachleuten.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.