Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

GÖDÖLLÖ (awp international) - Der Internationale Währungsfonds (IWF) wird etwa ein Drittel der Portugal-Hilfen von insgesamt rund 80 Milliarden Euro stemmen. Die restlichen zwei Drittel, also etwa 54 Milliarden Euro, werden von den Europäern übernommen, sagte EU-Währungskommissar Olli Rehn am Freitag im ungarischen Gödöllö nach Beratungen mit den EU-Finanzministern. "Wir haben ein Standardverfahren mit dem IWF", sagte der finnische Kommissar mit Blick auf die Lastenteilung.
Der portugiesische Ressortchef Fernando Teixeira dos Santos sagte, es werde bald eine Expertenkommission von Europäischer Kommission, IWF und Europäischer Zentralbank in Lissabon erwartet, die das Rettungsprogramm für sein Land vorbereiten werde./kf cb/DP/jsl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

???source_awp???