Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

(Klargestellt wird, dass es sich im ersten Absatz, im zweiten Satz bei der Zielspanne um die Schätzungen von Analysten handelt und nicht rpt nicht um eine Prognose von Celesio.)
STUTTGART (awp international) - Beim Arzneigrosshändler Celesio lasten in diesem Geschäftsjahr staatliche Sparmassnahmen in Europa und die Marktschwäche in Frankreich, Portugal und Dänemark auf dem Gewinn. Daher kündigte Celesio am Donnerstag an, die Zielspanne für das operativen Jahresergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, die sich aus den Analystenschätzungen ergibt, liege nicht mehr deutlich über 600 Millionen Euro. Staatliche Regulierung führe in Deutschland derzeit zu einem scharfen Rabattwettbewerb im Pharmagrosshandel. "Wir gehen für 2011 inzwischen allein bei den direkten staatlichen Massnahmen von Belastungen in Höhe von 120 Millionen Euro aus. "Zudem schlägt die Zuspitzung der Schuldenkrise in mehreren europäischen Ländern immer stärker auf unser Geschäft durch", sagte Vorstandschef Fritz Oesterle.
Die Effizienzprogramme sollen forciert werden. Celesio konzentriert sich auf das Geschäft mit nicht-verschreibungspflichtigen Medikamenten. Bei der britischen Apothekentochter Lloydspharmacy will Celesio noch in diesem Jahr einen zusätzlichen niedrigen zweistelligen Millionenbetrag in den Ausbau dieses Geschäfts investieren. Details zur aktuellen Geschäftsentwicklung wird Celesio mit den Halbjahreszahlen am 11. August veröffentlichen./fn/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???